Neue Mutterpflichten – süße Palmhörnchen

A9EDD4A0-A63F-4D28-BCD4-7519A4C342D9

Schon seit vielen Wochen höre ich es in meinem Dampfabzug immer wieder fiepen und piepsen. Wieder haben sich Streifenhörnchen eingenistet. Im Frühjahr 2015 hatten wir dies schon einmal. Damals haben mich die zwei Streifenhörnchen-Babies total überrascht. Ich dachte, dass Mäuse es sich in meinem Dampfabzug gemütlich gemacht hatten. Natürlich brachte ich es nicht übers Herz, die beiden süßen Babies der Natur zu überlassen und versuchte sie von Hand aufzuziehen. Alle drei Stunden habe ich die Hörnchen Tag und Nacht mit Babymilch und Spritze aufgepäppelt. Anfangs schien dies auch recht gut zu klappen, aber dann habe die beiden wohl zu früh in den Käfig umgesiedelt und sie sind beide gestorben. Wir waren alle so traurig. „Das passiert mir nicht wieder!“, dachte ich mir dieses Jahr, denn der Job als Streifenhörnchen-Mutter war ganz schön anstrengend und das tragische Ende hat uns allen zugesetzt. So habe ich jetzt wochenlang gewartet und meinen Dampfabzug nicht mehr benutzt. „Jetzt sollten die schon längst groß sein“, meinte ich, denn das Nest von 2015 hatten wir damals im April entfernt. So kam heute Kutti vorbei um das Nest, das den Abzug gänzlich verstopft hatte, zu entfernen. Ein riesiges Nest kam zum Vorschein und es schien alles in Ordnung zu sein. Ich atmete schon erleichtert auf, da piepste es plötzlich laut aus dem Gewirr von Federn, Wolle und feinen Ästchen …

17B2250B-7FEC-4F27-997D-C7A2465CD4FF

Nach dem gründlichen Durchwühlen des Nestes fand ich zwei kleine Streifenhörnchen-Babies noch mit geschlossenen Äuglein. Ach, herrje … nun geht es wieder los. Sofort habe ich Ganesh zur Apotheke und zum Tierarzt geschickt, um kleine Spritzen und Katzenmilch-Pulver zu kaufen. Leider war die Katzenmilch nicht erhältlich, so gebe ich den zwei vorübergehend Babymilch. Bei Amazon habe ich grade Katzenmilch-Pulver bestellt, denn dieses Mal soll es gelingen. Nach Infos im Internet müssen die Kleinen (jetzt 15 g Körpergewicht) alle 2.5 Stunden gefüttert werden, danach sollte man sie trocknenreiben, um das Sauberlecken der Mama nachzuahmen. Zum Schluss sollte man mit einem Wattestäbchen noch sorgfältig das Bäuchlein massieren, damit es auch mit der Verdauung klappt. Ein Menschenbaby großzuziehen, scheint dagegen ein Kinderspiel zu sein.

5CA9EBD0-5470-4389-B4F1-0A4901306188Ihr seht, ich werde vollauf beschäftigt sein. Neue Mutterpflichten rufen! Bitte drückt uns die Daumen!

93C666CF-4709-4BEC-A9CC-7CF9BA94D974

Von Irène in Indien

Seit über 12 Jahren lebe ich nun bereits mit meiner Familie in Chennai, meiner neuen Heimat.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s