Lemon Rice

Lemon Rice darf in der südindischen Küche nicht fehlen und ist schnell zubereitet. Der leicht zitronige Reis schmeckt zu verschiedenen Chutneys oder Joghurt-Raita. Wenn ich zuviel Reis gekocht habe, zaubere ich aus den Resten oft einen leckeren Lemon Rice.

Vijayadasami – mit dem Segen der Göttin Saraswati

In der Playschool feiern wir heute Vijayadasami, es ist der Tag des Neustarts. Eigentlich der ideale Zeitpunkt, um ein Geschäft zu gründen, eine Ausbildung anzufangen oder die Schule zu beginnen. An der Schule von Suriyan werden neue Kinder aufgenommen und alle Schüler dürfen an einer Segnung teilnehmen. Vijayadasami ist der zehnte und letzte Tag von Navaratri und in Tamil Nadu ist die Schirmherrin die Göttin Saraswati. Sie ist die Göttin des Wissens und der Künste. Wenn es um Lernen, Erziehung, Ausbildung und Kunst geht, ist sie die richtige Ansprechperson.

Ayudha Pooja – die Vereherung der Werkzeuge

Es ist Ayudha Pooja. Als Teil von Navaratri werden heute, am neunten Tag,  alle Werkzeuge lobpreist und gesegnet. Für die Pooja sind Bananen absolut unerlässlich. Die Bananenpflanze steht für Fruchtbarkeit und Reichtum, denn von der Bananenpflanze kann alles verwendet werden. Die Blätter werden als Teller gebraucht, der Stamm, die Früchte und auch die Blüten werden gegessen.

Ayudham bedeutet in Tamil Waffen, Werkzeuge. In den meisten Familien werden die wichtigsten Gebrauchsgegenstände durch eine Pooja gereinigt und gesegnet.

Besuch in einem Hindutempel – das solltest du wissen

Wer eine Reise nach Indien wagt, kommt um einem Besuch in einem hinduistischen Tempel nicht vorbei. Berührungsängste braucht man eigentlich keine mitzubringen, denn in der Regel stehen Tempel Menschen aller Religionen offen. Manchmal darf man als AusländerIn nicht ins Allerheiligste, was man mit Gelassenheit respektieren sollte. Es gibt auch Tempel, die AusländerInnen keinen Zutritt gewähren. Im Guruvayur Tempel in Kerala wurde ich, obwohl ich ganz traditionell gekleidet war, nicht eingelassen. Nur mit einem hinduistischen Ehezertifikat hätte ich Zutritt bekommen. Diese Entscheidungen muss man einfach ruhig hinnehmen, denn argumentieren, bringt meistens gar nichts.

Tempel sind für gläubige Hindus heilige, bedeutsame Orte. Hier kommt man her um die Götter zu preisen, zu beten und oft auch um seine Sorgen und Nöte kundzutun.

Als ausländischer, andersgläubiger Gast sollte man sich daher immer ruhig und respektvoll verhalten.

 

Navaratri – neun Nächte für die Göttinnen

Navaratri sind wichtige Feiertage im hinduistischen Jahreslauf. Das Fest dauert neun Nächte und wird nach dem Hindukalender im Monat Ashwin gefeiert. Das Fest richtet sich nach dem Mond und findet in der hellen Mondphase statt.

In Indien wird Navaratri sehr unterschiedlich gefeiert. Doch ein gemeinsames Thema zeigt sich überall: Der Sieg des Guten über das Böse.

Munnar – Tee soweit das Auge reicht

Umringt von den höchsten Bergen Südindiens auf etwas mehr als 1500m ü. M. liegt das Städtchen Munnar. Die Hillstation, die zum Bundesstaat Kerala gehört, ist für viele Inder und inzwischen auch für Touristen aus aller Welt ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Die wunderschöne Aussicht und die scheinbar unendlichen Teeplantagen erfrischen die Augen mit ihrem leuchtenden Grün.