Der Apfelblüten-Guru

Mit dem dritten Band von Mikael Bergstrand „Der Apfelblüten-Guru“ enden die Abenteuer von Göran Borg und Yogi.

Göran ist wieder in Malmö. Arbeitslos und deprimiert versucht er sein Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Die Liebesbeziehung mit seiner ehemaligen Therapeutin Karin Vallberg Torstensson steht auf wackeligen Beinen. Karin, die von ihm sehr enttäuscht ist, hat die Beziehung vorerst auf Eis gelegt.

Zur Hochzeit seines besten Freundes Yogi reist er nach Südindien in die wunderschöne Tempelstadt Madurai. Danach besteht das frischvermählte Paar darauf, dass Göran sie auf die kurze Hochzeitsreise nach Varanasi und nach Agra begleitet.

Der restliche Teil des Buches spielt in Schweden. Ganz überraschend taucht Yogi bei Göran auf und wirbelt mit seinen indischen Witz, seinem Charme und seinem Frohmut den schwedischen Alltag auf. Durch die blumig erteilten Ratschläge, die er vielen ungefragt zukommen lässt, bekommt er fast Guru-Status. Gerne suchen die Menschen seine Nähe. Die gemeinsamen Erlebnisse bewirken auch in Görans Leben Veränderungen. Mit mehr Leichtigkeit und Gelassenheit gewinnt er neue Sichtweisen und Klarheit. So gelingt es ihm auch, seine Liebe zurückzuerobern.

Der Apfelblüten-Guru ist leicht und amüsant geschrieben. Yogi brachte mich immer wieder zum Lachen und Schmunzeln. An den ersten Band, der mir definitiv am liebsten ist, reicht er jedoch nicht heran. Ein schöner, runder Abschluss der Göran Borg Trilogie!

Von Irène in Indien

Seit über 12 Jahren lebe ich nun bereits mit meiner Familie in Chennai, meiner neuen Heimat.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s