Kokosnuss-Chutney

kokosnuss-chutney mit dosai
Dosai mit Kokosnuss-Chutney

Kokosnuss-Chutney wird in Südindien oft zu Idly, Dosai, Pongal und Vadai gereicht. Es gibt eine Fülle von unterschiedlichen Rezepten und jede Familie bereitet Kokosnuss-Chutney etwas anders zu. Hier unser Familien-Rezept, das ganz einfach zuzubereiten ist.

  • Zutaten:
    • Eine halbe frische Kokosnuss
      Ein fingergroßes Stück Ingwer
      2-3 grüne Chilis
      eine kleine Handvoll gerösteter, halbierter Gram-Dal
      Salz
      Eventuell ein kleines Stückchen Tamarinde

    Für das Tempering am Schluss:

    • 1/2 TL Senfsamen
    • 1/2 TL halbierter Urad-Dal
    • 1 Prise Asafoetida
    • 4-6 Curryblätter
    • Eventuell 1-2 getrocknete rote Chilis
    • Eventuell 1/2 TL Kumin (Kreuzkümmel)

    Tempering oder auf Tamil Thalippu ist eine in der indischen Küche weit verbreitete Methode, bei der ganze oder gemahlene Gewürze in heißem Öl oder Ghee erhitzt werden und die Mischung einem Gericht zugesetzt wird.

    zutaten kokosnuss-chutney

    1. Die Kokosnuss, den geschälten Ingwer und die grünen Chilis in kleine Stücke schneiden und im Mixer mahlen.

    kokosnuss-chutney mixer zuerst

    2. 1/2 Handvoll gerösteter Gram-Dal zugeben und mit Wasser mixen, sodass die Chutney eine sämige Struktur bekommt. 1/2 bis 1 TL Salz zugeben. Das Wasser sollte man Schritt für Schritt dazugeben, damit das Chutney nicht zu flüssig wird. (Wer möchte, kann auch noch ein kleines Stück Tamarinde dazugeben)

    roasted gram dal split
    Roasted Gram Split Dal

    kokosnuss-chutney mixer 1

    kokosnuss-chutney gemixt

    3. Etwas Öl erhitzen, 1 TL Senfsamen und 1 TL gesplitterter oder ganzer Urad-Dal frittieren, bis die Senfsamen springen. Eine Prise Asafoetida dazugeben. Am Schluss die Curryblätter kurz mitfrittieren und das Ganze dem Chutney zugeben und unterrühren. (Wer mag, kann zusätzlich einen 1/2 TL Kumin (Kreuzkümmel und getrocknete rote Chilis frittieren und  dazugeben.

    kokosnuss-chutney

    kokosnuss-chutney fertig

    Mit Idly, Dosai, Pongal oder Vadai servieren. Einen guten Appetit!

    Lust auf andere Chutneys?

    Erdnuss-Chutney:

    https://meinlebeninindiendotblog.com/2018/11/21/erdnuss-chutney/

    Tomaten-Chutney:

    https://meinlebeninindiendotblog.com/2019/07/08/tomaten-chutney/

    Minz-Chutney:

    https://meinlebeninindiendotblog.com/2020/01/12/suedindisches-minz-chutney/

    Von Irène in Indien

    Seit über 12 Jahren lebe ich nun bereits mit meiner Familie in Chennai, meiner neuen Heimat.

    10 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s