Tomaten-Knoblauch-Rasam

Ohne die scharfe Pfeffersauce ist das Mittagessen für meinen Liebsten und viele andere Südinder unvollständig. Somit steht Rasam bei uns immer auf dem Mittagstisch. Obwohl es gesund sein soll, konnte ich mich für Rasam nie begeistern. Ich koche Rasam, aber das Essen überlasse ich lieber meinem Mann und meinen Schwiegereltern. Sehr hilfreich ist Rasam bei Erkältungserkrankungen.

Für unser Tomaten-Knoblauch Rasam brauchst du folgende Zutaten:

Zutaten

  • 2 Tomaten klein geschnitten
  • 10-15 kleine Knoblauchzehen zerdrückt mit Schale
  • ein kleines Stück Tamarinde
  • 5-8 rote Chili getrocknet
  • Rasam-Pulver
  • Salz
  • Asafoetida
  • Curryblätter 8-12 Stück
  • Korianderblätter
  • Für das Tempering: Senfsamen, Kumin, kleiner gesplitteter Urad-Dal

Die meisten Familien haben auch beim Rasam-Pulver ihre eigenen Gewürzmischungen und Vorlieben. Man kann Rasam-Pulver auch als fertige Mischung im Supermarkt kaufen, aber meine indische Familie rümpft darüber nur die Nase. Unser Rasam-Pulver besteht zu gleichen Teilen aus frittiertem Toor Dal, schwarzen Pfefferkörnern, Koriandersamen und Kumin (Kreuzkümmel). Natürlich dürfen getrocknete rote Chilis auch nicht fehlen. Diese werden im Mixer fein gemahlen und danach in einem Glas aufbewahrt.

Zubereitung:

  1. Die Knoblauchzehen mit einem Esslöffel flach drücken und zusammen mit der Tamarinde und den klein geschnittenen Tomaten in wenig Wasser weichkochen.

Rasam Vorbereitung

2. Mit einem Stößel die Zutaten gut zerdrücken und zerstoßen. Ich nehme dazu immer meinen flachen Schwingbesen.

Zutaten zerdruecken

3. Etwa einen Liter Wasser dazugeben. Dazu kommen die halbierten roten Chilis je nach gewünschter Schärfe, das Salz, rund 2 Esslöffel Rasam-Pulver und die Curryblätter. Das Ganze aufkochen lassen.

4. In etwas Öl ½ TL Senfsamen, ½ TL Kumin (Kreuzkümmel) und ½ TL gesplitteter Urad-Dal frittieren bis die Senfsamen springen und dem Rasam zugeben. Wer mag, kann nun auch etwas Asafoetida dazugeben. Den Rasam mit frischen Korianderblättern abschmecken und mit Reis servieren.

Rasam

Von Irène in Indien

Seit über 12 Jahren lebe ich nun bereits mit meiner Familie in Chennai, meiner neuen Heimat.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s