Tomaten-Biryani

Heute haben wir Thakkali-Biryani (Tomatenreis) mit Raita (Joghurtsauce) gekocht, und es schmeckte uns allen sehr gut. Gottlob konnte uns mein Schwiegervater mit den fehlenden Fenchelsamen aushelfen. Gerne teile ich das Rezept mit euch.

Zutaten:

  • 1 Stück Sternanis
  • 1 Stück Zimtrinde oder etwas Zimtpulver
  • 4-6 Gewürznelken
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 2-3 grüne Kardamom-Schoten
  • 8-10 Knoblauchzehen
  • 1 fingergrosses Stück Ingwer
  • 4-6 EL Ghee oder Öl
  • 3 klein geschnittene Zwiebeln
  • 8 klein geschnittene Tomaten
  • 1-2 E
  • 1- 1 1/2 TL Chilipulver
  • 1 TL Kurkuma (Gelbwurz)
  • 2-4 grüne Chilis klein geschnitten
  • 1 Becher grüne Erbsen (frisch oder gefroren)
  • 3-5 Zweige Curryblätter
  • 1 Handvoll klein geschnittener Koriander
  • 2 Tassen Reis (optimal: Basmatireis)
  • 2-3 TL Salz

Zubereitung:

1. 2 Tassen Reis waschen und rund ½ Stunde in Wasser einweichen.

2. 4 Tassen Wasser kochen und auf die Seite stellen

3. Ingwer (ein fingergrosses Stück) und Knoblauch (8-10 Zehen) rüsten und zu einer Paste mixen. Man kann natürlich auch bereits fertige Paste brauchen. Ich bevorzuge es frisch.

4. 4-6 EL Ghee (geklärte Butter) oder Öl im Dampfkochtopf auf mittlerer Hitze heiß werden lassen und die Gewürze (Sternanis 1, Kardamom 2-3, 1 Stück Zimtrinde, 4-6 Gewürznelken, 2-3 Lorbeerblätter, 1 EL Fenchelsamen) dazugeben und kurz andünsten.

5. 2- 4 grüne Chilis kleingeschnitten dazugeben und kurz andünsten.

6. 2 EL der Ingwer-Knoblauch-Paste dazugeben.

7. 3 klein geschnittene Zwiebeln dazugeben und andünsten, bis sie leicht bräunlich werden.

8. 8 klein geschnittene Tomaten dazugeben und auf kleiner Stufe weichkochen.

9. 1 Becher grüne Erbsen dazugeben.

10. 1- 1 1/2 TL Chilipulver und 1 TL Kurkuma (Gelbwurz) dazugeben und kurz mitkochen.

11. Die Curry- und Korianderblätter dazugeben.

12. Den eingeweichten Reis (2 Tassen) abschütten und dazu geben. Das Ganze sehr gut mischen.

13. 4 Tassen heisses Wasser dazugeben und mit 2-3 TL Salz abschmecken.

14. Den Dampfkochtopf schließen. Nach einem Pfiff die Temperatur auf die kleinste Stufe zurückstellen und 10 Minuten weiterkochen.

15. Wenn das Ventil runtergekommen ist, den Reis umrühren und mit Raita (Joghurt-Sauce) servieren.

Einen guten Appetit!

Von Irène in Indien

Seit über 12 Jahren lebe ich nun bereits mit meiner Familie in Chennai, meiner neuen Heimat.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s