Das gestohlene Vadai – eine Kurzgeschichte aus Indien

Eine alte Frau lebte alleine in einem Dorf. Um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, bereitete sie täglich *Vadai zu und verkaufte sie vor ihrem Haus.

Eines Tages entdeckte eine schlaue Krähe den Teller mit den Vadai. Sie hatte so ein Verlangen danach, dass sie geduldig wartete und die Frau genau beobachtete. Als diese schnell ins Haus ging, um Wasser zu trinken, flog sie blitzschnell herbei, stibitzte ein Vadai und flog damit in den Wald. Auf einem Ast machte sie es sich bequem und wollte sich genüsslich über das Vadai hermachen.

Da kam ein Fuchs vorbei. Mit seiner feinen Nase roch er die Köstlichkeit sofort und bemerkte die Krähe auf dem Baum.

„Hallo schöne Frau! Heute glänzen deine Federn ganz wunderbar.“, scharwenzelte er.„Könntest du mir nicht etwas mit deiner schönen Stimme vorsingen?“, bat er freundlich.

Die Krähe fühlte sich geschmeichelt. Dies hatte vorher noch nie jemand zu ihr gesagt. Sie öffnete ihren Schnabel und begann, wie es Krähen eben tun, zu krächzen. Schon beim ersten „Kra“ fiel ihr das Vadai herunter.

Schnell schnappte es der Fuchs und machte sich auf und davon.

_________________________________

Ist es nicht spannend, wie fast identische Geschichten in unterschiedlichen Kulturen erzählt werden?

*Vadai sind herzhafte, frittierte Linsen-Reis-Küchlein. In Südindien werden sie an Festtagen zubereitet, aber auch im Alltag sind Vadai ein beliebter Snack.

Vadai schmecken wirklich sehr lecker. Wir kochen gerne Medhu Vadai und Masala Vadai.

Die Rezepte findest du hier:

https://meinlebeninindiendotblog.com/2021/04/14/medhu-vadai-herzhafter-snack-aus-suedindien/

https://meinlebeninindiendotblog.com/2019/11/05/masala-vadai-suedindischer-snack/

Von Irène in Indien

Seit über 12 Jahren lebe ich nun bereits mit meiner Familie in Chennai, meiner neuen Heimat.

4 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu Irène in Indien Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s