Anders sein

Die beiden Frauen drehen ihre Runden im kleinen Park. 30 Runden sollen es werden. Die drei Kleinkinder werden in der Zwischenzeit von der Maid der einen betreut, so können die beiden zügig gehen und müssen nicht auf kleine Kinderschritte Rücksicht nehmen. Um die Zeit bei den sich wiederholenden Runden zu überbrücken und etwas kurzweiliger zu… Anders sein weiterlesen

Von Goldmedaillen, Impfzertifikaten und einem unliebsamen Feuerwerk

Yeah – unsere Ladies haben sich wieder beruhigt. Vorbei die Läufigkeit und das Wolfsgeheule. Wir haben auch einen neuen Hundefreund gewonnen. Ich habe ihn mit dem passenden Namen “Jumper” beglückt, weil er immer an einem hochspringt. Das ist etwas mühsam, aber er ist ein ganz Lieber und sehr schmusebedürftig. Der schwarze Rüde freut sich immer,… Von Goldmedaillen, Impfzertifikaten und einem unliebsamen Feuerwerk weiterlesen

Ohh, ohh unser schönes Chennai – ein Song macht gute Laune

Gestern Morgen wurden wir in unserem Quartier lautstark mit einem Tamil Song bespielt, der sich ständig wiederholte. „Ein cooler Song“, dachte ich noch, aber schenkte dem Geschehen nicht weiter Beachtung. Heute Morgen ertönt das gleiche Lied wieder, aber diesmal von ganz nah. „Ohh, Ohh namma ooru, … trällert es immer wieder. Nun nimmt mich doch… Ohh, ohh unser schönes Chennai – ein Song macht gute Laune weiterlesen

Flachgelegt

Hätte es meinen Liebsten nicht nach einem Onion Rava Dosai gelüstet, wären die letzten Tage mit Sicherheit anders verlaufen. Nach Tagen im Bett mit Zwieback und Tee hat sich mein helvetischer Magen beruhigt. Das Klo kann ich nun wieder in normalem Schritttempo und gottlob in normaler Häufigkeit aufsuchen. Shaun Murphy, the good doctor, ist mir… Flachgelegt weiterlesen

Morgenanfang in meinem indischen Alltag

Heute zieht es mich schon früh aus den Federn. Bereits um 5 Uhr bin ich wach geworden. Normalerweise verschlafe ich den Muezzin, der um 5 Uhr seine Gebete über Lautsprecher murmelt, aber heute höre ich ihn wieder einmal. Unsere Hundemädels sind überrascht, dass ich so früh auftauche. Simba hat es sich wieder einmal verbotenerweise auf… Morgenanfang in meinem indischen Alltag weiterlesen

Strapazierte Nerven durch Spinat

Bereits als Kind konnte mich Spinat nie begeistern. Im Gegenteil, der grüne Brei bewirkte bei mir automatisch einen Brechreiz. „Schau mal, wie stark der Popeye wird, wenn er Spinat isst!“, versuchte mein Vater immer wieder erfolglos sein Glück. Meine Mutter hatte mit der Zeit Einsehen, und so erhielten mein Bruder und ich ein Veto-Recht. Ein… Strapazierte Nerven durch Spinat weiterlesen

Corona-Laune

Eigentlich wollte ich nicht mehr über Covid-19 und seine Mutanten schreiben. Ich möchte Corona keinen Raum geben, aber leider breitet sich das Virus ungefragt und in einer Selbstverständlichkeit, die ich schon als Arroganz bezeichnen möchte, immer wieder in meinem Alltag aus. Je höher die Corona-Fallzahlen steigen, desto mehr sinkt meine Laune. Praktisch jeden Tag werden… Corona-Laune weiterlesen

Schweiz versus India

Ich würde mich nicht als typische Schweizerin bezeichnen, aber hier in Indien lebend, muss ich eingestehen, dass meine schweizerische Erziehung mich geprägt hat. Auch nach über 12 Jahren kommen meine schweizerischen Seiten in vielen Bereichen zum Vorschein. Als Schweizerin in Indien habe ich mich in vielen Dingen angepasst, habe manches übernommen, aber längst nicht alles… Schweiz versus India weiterlesen

Online Bestellen ist zuckersüß – aus meinem Alltag in Indien

Während des strikten Lockdowns im April 2020 habe ich meinen ersten Versuch gemacht, Lebensmittel online zu bestellen. Doch die erforderliche Geduld, um einen heiß begehrten Slot zu ergattern, war damals definitiv nicht auf meiner Seite. Wir sind auch keine Freunde von Online-Bestellungen. Bevor etwas in meinem Einkaufswagen landet, checke ich das Verfallsdatum und durch die… Online Bestellen ist zuckersüß – aus meinem Alltag in Indien weiterlesen

Die pädagogischen Versuche eines Inders oder mein Mann, der indische Superhero

Mein Liebster kann es nicht sein lassen, seine Landsleute zu belehren und zu korrigieren. Manchmal bewundere ich ihn für seine scheinbaren Sisyphus-Bemühungen, manchmal bringen sie mich zum Schmunzeln, und manchmal nerven sie. Vor allem dann, wenn man etwas anderes vorhätte. Ich weiß ehrlich nicht, warum viele Inderinnen und Inder es nicht schaffen, sich einigermaßen mit… Die pädagogischen Versuche eines Inders oder mein Mann, der indische Superhero weiterlesen