Strapazierte Nerven durch Spinat

Bereits als Kind konnte mich Spinat nie begeistern. Im Gegenteil, der grüne Brei bewirkte bei mir automatisch einen Brechreiz. „Schau mal, wie stark der Popeye wird, wenn er Spinat isst!“, versuchte mein Vater immer wieder erfolglos sein Glück. Meine Mutter hatte mit der Zeit Einsehen, und so erhielten mein Bruder und ich ein Veto-Recht. Ein… Strapazierte Nerven durch Spinat weiterlesen

Corona-Laune

Eigentlich wollte ich nicht mehr über Covid-19 und seine Mutanten schreiben. Ich möchte Corona keinen Raum mehr geben, aber leider breitet sich das Virus ungefragt und in einer Selbstverständlichkeit, die ich schon als Arroganz bezeichnen möchte, immer wieder in meinem Alltag aus. Je höher die Corona-Fallzahlen steigen, desto mehr sinkt meine Laune. Praktisch jeden Tag… Corona-Laune weiterlesen

Schweiz versus India

Ich würde mich eigentlich nicht als typische Schweizerin bezeichnen, aber hier in Indien lebend, muss ich doch eingestehen, dass meine schweizerische Erziehung mich geprägt hat. Auch nach über 12 Jahren kommen meine schweizerischen Seiten in vielen Bereichen zum Vorschein. Als Schweizerin in Indien habe ich mich in vielen Dingen angepasst, habe manches übernommen, aber längst… Schweiz versus India weiterlesen

Online Bestellen ist zuckersüß – aus meinem Alltag in Indien

Während dem strikten Lockdown im April 2020 habe ich meinen ersten Versuch gemacht, Lebensmittel online zu bestellen. Doch die erforderliche Geduld, um einen heiß begehrten Slot zu ergattern, war damals definitiv nicht auf meiner Seite. Wir sind auch keine Freunde von Online-Bestellungen. Bevor etwas in meinem Einkaufswagen landet, checke ich das Verfallsdatum und durch die… Online Bestellen ist zuckersüß – aus meinem Alltag in Indien weiterlesen

Die pädagogischen Versuche eines Inders oder mein Mann, der indische Superhero

Mein Liebster kann es nicht sein lassen, seine Landsleute zu belehren und zu korrigieren. Manchmal bewundere ich ihn für seine scheinbaren Sisyphus-Bemühungen, manchmal bringen sie mich zum Schmunzeln, und manchmal nerven sie. Vor allem dann, wenn man eigentlich etwas anderes vorhätte. Ich weiß ehrlich nicht, warum viele Inderinnen und Inder es nicht schaffen, sich einigermaßen… Die pädagogischen Versuche eines Inders oder mein Mann, der indische Superhero weiterlesen

Lärmgeplagt in Indien

Laute Trommelschläge dröhnen durch unser Quartier. „Was ist denn schon wieder los?“, frage ich mich genervt. Es ist die Frau mit ihren drei Kindern. Während die junge Mutter die Trommel schlägt, liegt ein Baby auf ihrem Schoss und die beiden älteren Kinder, ein Junge und ein Mädchen, beide sicherlich schon längst im Schulalter, müssen auf… Lärmgeplagt in Indien weiterlesen

Südindische Neujahrsgrüße

Einige Wochen ist es her, seit ich meinen letzten Blogartikel geschrieben habe. Irgendwie stellte sich keine Lust zum Schreiben ein. Obwohl schon der 10. Januar ins Land gezogen ist, möchte ich meinen treuen Leserinnen und Lesern ein frohes und vor allem gesundes 2021 wünschen. Hier in Tamil Nadu sind die Corona-Zahlen stark zurückgegangen, und beinahe… Südindische Neujahrsgrüße weiterlesen

Trinkwasser ist in Indien Luxus

Jahrelang hatte er uns gute Dienste geleistet. Doch nun hat der weiße Kasten seinen Geist aufgegeben. Prabhu telefoniert lange mit dem Kundendienst und entscheidet sich schließlich dazu, einen neuen Water Purifier (Wasserfilter) zu kaufen. Wieder von der Firma Kent, aber das neue Modell mit Digital-Display. „Hat dich Hema im hellblauen Saree wieder überzeugt?“, spotte ich.… Trinkwasser ist in Indien Luxus weiterlesen

Eine partielle Sonnenfinsternis in Indien

Zum zweiten Mal in meinem Leben durfte ich eine partielle Sonnenfinsternis miterleben. Ich erinnere mich noch gut an das Großereignis im August 1999. Mit einer spezieller Schutzbrille, die man in der Schweiz überall kaufen konnte, versuchte ich den Mondschatten auf der Sonne zu sehen. Doch das Ganze endete unspektakulär enttäuschend, denn außer einigen Wolken, war… Eine partielle Sonnenfinsternis in Indien weiterlesen

Zwiebeln – Preise zum Heulen

  „Weißt du, wie viel diese Zwiebel kostet?“, fragt mich mein Schwiegervater heute ganz aufgeregt. „14 Rupees! Das ist verrückt! Das Kilo 140 Rupees (1,75 Euro) – das ist wohl der höchste Preis, den ich je bezahlt habe.“ Vorsichtig und hochachtungsvoll schneide ich die teuren Zwiebeln, die wir heute zum Kochen brauchen, in dünne Streifen.… Zwiebeln – Preise zum Heulen weiterlesen