Flachgelegt

Hätte es meinen Liebsten nicht nach einem Onion Rava Dosai gelüstet, wären die letzten Tage mit Sicherheit anders verlaufen. Nach Tagen im Bett mit Zwieback und Tee hat sich mein helvetischer Magen beruhigt. Das Klo kann ich nun wieder in normalem Schritttempo und gottlob in normaler Häufigkeit aufsuchen. Shaun Murphy, the good doctor, ist mir… Flachgelegt weiterlesen

Gedanken über das Fotografieren in Indien

Ich fotografiere gerne und finde mit meinen Augen auch immer schöne Bildausschnitte, die es meiner Meinung nach Wert sind, auf Papier gebannt zu werden. Meine Einstellung zum Fotografieren hat sich in den letzten Jahren jedoch grundsätzlich verändert. Mit der zunehmenden Digitalisierung hat meine Lust ziemlich abgenommen. Fotos zu machen, ist für jedermann so selbstverständlich geworden,… Gedanken über das Fotografieren in Indien weiterlesen

Wie ich herausfand, dass ich nicht zur Touristenführerin tauge

Im Nachhinein kann ich laut darüber lachen, aber damals … Nein, ich fand es nicht lustig! Eigentlich habe ich mich riesig gefreut, dass endlich jemand an meinem neuen Heimatland Interesse zeigt und gerne eine Reise dorthin machen wollte. Ja, wir haben uns als Familie sogar dazu bereit erklärt, eine dreiwöchige Tour zu planen, zu organisieren… Wie ich herausfand, dass ich nicht zur Touristenführerin tauge weiterlesen

Südindische Neujahrsgrüße

Einige Wochen ist es her, seit ich meinen letzten Blogartikel geschrieben habe. Irgendwie stellte sich keine Lust zum Schreiben ein. Obwohl schon der 10. Januar ins Land gezogen ist, möchte ich meinen treuen Leserinnen und Lesern ein frohes und vor allem gesundes 2021 wünschen. Hier in Tamil Nadu sind die Corona-Zahlen stark zurückgegangen, und beinahe… Südindische Neujahrsgrüße weiterlesen

Wie sicher ist Indien?

Sicherheit ist immer ein subjektives, persönliches Empfinden. Wer Indien bereist oder sogar dort lebt, erwartet in der Regel auch nicht die gleichen Sicherheitsstandards wie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. In diesem Artikel möchte ich die zwei großen Sicherheitsthemen „Sicherheit als Frau“ und „Straßenverkehr“ ausblenden, denn darüber habe ich schon mehrfach geschrieben und berichtet. Sicherheit… Wie sicher ist Indien? weiterlesen

„Entweder du liebst oder du hasst Indien!“ Stimmt das?

Diese Aussage hört und liest man von Indienreisenden immer wieder. Indien ist ein Land der Gegensätze, ein Land der Extreme. Wenn es am Straßenrand nach Pisse und Abfall stinkt, riecht es zwei Minuten später verführerisch nach leckeren Samosa oder ein wunderbarer Jasminduft liegt in der Luft. Die Bettler, die an den Ampeln in schmutzigen Lumpen… „Entweder du liebst oder du hasst Indien!“ Stimmt das? weiterlesen

Hampi – einmal groß und nun ganz klein

Kennt ihr die Steintürmchen, die man oft an Fluss- oder Seeufern sehen kann? Als Achtsamkeits- oder Meditationsübungen entstehen kleine Kunstwerke, die richtig ausbalanciert der Schwerkraft trotzen. Genauso erlebe ich im indischen Karnataka die Landschaft in und um Hampi. Es kommt mir vor als ob die gesamte indische Götterwelt hier mit den vielen Granitfelsen und -steinen… Hampi – einmal groß und nun ganz klein weiterlesen

Jodhpur – die blaue Stadt (Teil 2)

Ihre Augen leuchteten vor Freude als ich ihr von unserem kommenden Jodhpur-Trip erzählte. „Oh, da musst du unbedingt Makhani Lassi trinken und Katchori essen und Gulab Jamun! Weißt du, die sind nicht in Zuckersirup eingelegt – die wirst du mögen und natürlich frische Jalebi! Und rote Karotten musst du unbedingt kaufen und Erbsen und in… Jodhpur – die blaue Stadt (Teil 2) weiterlesen

Jodhpur- die blaue Stadt (Teil 1)

So viel weiße Haut habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Es ist touristisch, sehr touristisch sogar. Jodhpur empfängt uns mit dementsprechenden Preisen. Für die rund 30-minütige Fahrt mit dem Prepaid-Taxi bezahlen wir 800 Rupees. „Das werden definitiv teure Ferien“, murmelt mein Göttergatte leicht genervt. Am nächsten Morgen besuchen wir ausgeruht und mit frischen Alu-Parathas… Jodhpur- die blaue Stadt (Teil 1) weiterlesen

Wo Kaffee und Pfeffer wächst – die Hillstation Yercaud

  Leuchtend rote Weihnachtssterne fallen mir ins Auge. Wie gewöhnlich und hässlich fand ich in meiner alten Heimat die überzüchtete Topfpflanze, die zur Weihnachtszeit in vielen Häusern steht. Doch hier sind es richtige Büsche – wild, überwuchernd und knallrot. Befreit von den gutbürgerlichen Töpfen erobern sie mein Herz im Nu. Mit jeder Haarnadelkurve wird es… Wo Kaffee und Pfeffer wächst – die Hillstation Yercaud weiterlesen