Indisches Essen – Tim und Irène erzählen

Schön, mal wieder etwas mit Irène zu schreiben. Zum Einstieg in diese Co-Produktion rufe ich mir drei persönliche Erinnerungen ins Gedächtnis. Ich sass einmal mit meiner Frau in Bangkok in einem indischen Restaurant und bestellte mein Gericht „spicy“. Ich war da sehr selbstbewusst, schließlich ass ich nicht das erste Mal indisch und an Schärfe kann… Indisches Essen – Tim und Irène erzählen weiterlesen

Elefantenfuß-Yam

Verschiedene Yam-Wurzeln spielen eine wichtige Rolle in der südindischen Küche. Viele dieser Knollen habe ich erst hier in Indien zum ersten Mal gesehen und natürlich auch gegessen. Ein sehr beeindruckendes Exemplar ist der Elefantenfuß, auf Tamil „Karunai Kizhangu“ oder auf Hindi „Suran“. Die riesigen, erdigbraunen Wurzelknollen erreichen fast Fußballgröße. Bei uns kommt Elefantenfuß recht oft… Elefantenfuß-Yam weiterlesen

Chana-Masala (Kichererbsen-Curry)

Am Wochenende habe ich Chana Masala, ein Kichererbsen-Curry nach einem Rezept von einer indischen Freundin ausprobiert. Da es uns sehr gut geschmeckt hat, teile ich das Rezept gerne mit euch. Noch ein kleiner Hinweis zu den Rezepten auf meinem Blog. In unserer Familie essen wir sehr scharf und meine Gerichte sind nicht europäisch angepasst, sondern… Chana-Masala (Kichererbsen-Curry) weiterlesen

Karotten Poriyal – indisches Karotten-Gemüse

Was ist Poriyal? Poriyal ist das tamilische Wort für ein Gemüsegericht. Klein geschnittenes oder gewürfeltes Gemüse wird zusammen mit Gewürzen in einer Kadai (Wokpfanne) zubereitet. Normalerweise werden Senfkörner, Urad Dal, Kumin, Kurkuma, Chili, Zwiebeln und dann das Hauptgemüse angebraten und in wenig Wasser gekocht bis das Wasser verdampft ist. In Tamil Nadu werden vor den… Karotten Poriyal – indisches Karotten-Gemüse weiterlesen

Masala Dosai – ich liebe es!

  Ich glaube, bei einer Schweizerin kann man mit Kartoffeln nichts falsch machen. So ist es auf jeden Fall bei mir. Kartoffeln in jeder Form sind immer willkommen. Sind sie zusätzlich mit einem leckeren Dosai umhüllt, schwebe ich auf Wolke 7! Masala Dosai gehört eindeutig zu meinen Favoriten in der südindischen Küche. Gerne teile ich mit euch mein Rezept:… Masala Dosai – ich liebe es! weiterlesen

Bohnen-Gemüse – Beans Poriyal

Grüne Bohnen mag ich, egal wie sie gekocht sind, eigentlich immer. Nur mit den Dörrbohnen, die meine Mutter manchmal im Winter gekocht hatte, konnte ich mich nie anfreunden. Auch hier in Indien mag ich Bohnen-Gemüse sehr. Was ist Poriyal? Poriyal ist das tamilische Wort für ein Gemüsegericht. Klein geschnittenes oder gewürfeltes Gemüse wird zusammen mit… Bohnen-Gemüse – Beans Poriyal weiterlesen

Upma – schnell gekocht und lecker

Upma setzt sich zusammen aus dem Tamilischen Uppu (Salz) und Maavu (Mehl). Das schnelle Gericht wird als Frühstück oder auch als Nachtessen gekocht. Da es wirklich schnell zubereitet ist, kommt es bei mir oft auf den Tisch. Zutaten: 1 Tasse Semolina (Sooji, Rawa, Hartweizegriess) ½ TL Senfkörner ½ TL Kumin (Kreuzkümmel) Etwas Urad-Dhal oder Bengal-Dhal… Upma – schnell gekocht und lecker weiterlesen

Eier-Dosai

Meine indische Familie ist strikt vegetarisch. Ich habe damit kein Problem, denn ich lebte bereits bevor ich meinen Liebsten kennenlernte, lange Jahre ohne Fleisch. Nur bei den Eiern sind wir nicht auf der gleichen Wellenlänge. Unser Sohn und ich mögen nämlich ab und zu ein Hühnerei. Solange die Eier in Biskuits oder Kuchen versteckt sind,… Eier-Dosai weiterlesen

Ladiesfinger Poriyal

Ladiesfinger kommen bei uns oft auf den Tisch. Wir kochen Sambar, Kuzhambu oder wie heute Poriyal. Die ganze Familie mag die grünen Okra-Schoten. Das Gemüse, das optisch wirklich an Finger erinnert, ist sehr gesund und enthält viel Kalium, Folsäure, Vitamin B und C, Kalzium und Ballaststoffe. Man sollte darauf achten, dass man nicht zu große… Ladiesfinger Poriyal weiterlesen

Gebratene Taro-Wurzeln

Bei uns kommen regelmäßig verschiedene Knollengewächse auf den Tisch, die mir vor meiner Auswanderung nach Indien gänzlich unbekannt waren. Eine davon ist die Taro-Root oder auf Deutsch die Wasserbrotwurzel. Die Taro-Pflanze ist eine einheimische Pflanze aus Südostasien und Indien. In der Zwischenzeit wird sie jedoch in vielen tropischen Regionen der Welt angebaut. Ich nenne die… Gebratene Taro-Wurzeln weiterlesen