Glück gehabt – ein Unfall mit dem Tuk-Tuk

Doch heute, nach fast zwei Jahren in Chennai passiert es. Auf dem Rückweg von der Playschool schneidet uns ein weisser Jeep den Weg ab und wir stossen mit einen kleinen Lieferwagen zusammen. Sofort schaue ich nach, ob Suriyan, unser 3,5-jähriger Sohn, verletzt ist und bin erst mal beruhigt. Erst jetzt spüre ich meine schmerzenden Knie, die voll in die Stange vor mir geknallt sind. Doch außer ein paar blauen Flecken, die es wohl geben wird, ist uns gottlob nichts passiert …